Stakkato Gold

Rasse Hannoveraner
Geschlecht gekörter Hengst
Geburtsdatum 2001
Stockmaß ca. 166 cm
Farbe Dunkelbraun
Lebensnummer DE 431312318501
Züchter Zuchthof Dree Böken

Pedigree

Stakkato Spartan Servus
Gottilde
Pia Pygmalion
Goldfeder
Wertherroeschen Werther Wendekreis
Meisterkrone
A l'Esprit Achill-Libero H
Carmen

Weitere Informationen

Stakkato Gold ist die absolute Nummer eins aller deutschen Hengste in der FN-Zuchtwertschätzung. Stakkato Gold, das bedeutet moderne Springpferdezucht auf den Punkt gebracht: Er hat bereits in jungen Jahren als Turnierpferd und Vererber internationales Level erreicht. Stakkato Gold war bester Springhengst seines Körjahrgangs anlässlich der Hannoveraner Körung 2003 in Verden. Sein herausragendes Springtalent stellte er auch im 30-Tage-Test in Prussendorf 2004 unter Beweis, bei dem er mehrfach die Maximalnote 10.0 erhielt.

Stakkato Gold kam in der ersten Turniersaison 2005 sogleich zu Siegen und Platzierungen in Springpferdeprüfungen bis Klasse L, war 2006 erneut siegreich und hoch platziert bis Klasse M und qualifizierte sich zum Bundeschampionat. Später ist er in Klasse S*** hoch erfolgreich gewesen. 2009 gewann er unter Jan Sprehe das Finale der Youngster-Tour in Neumünster und war vielfach platziert, u. a. in Dortmund, Nörten-Hardenberg, Assen/NED, Oldenburg und Gera.
Mit Seal, Self Control, Sir Obolensky Z, Solid Gold Z, Stargold und Stalido wurden allein bis 2015 sechs Söhne gekört. Sir Obolensky Z war zweiter Reservesieger Springen 2014 in Westfalen und wechselte, wie schon 2013 Solid Gold Z ins Gestüt Zangersheide. Die Nachkommen aus den ersten Jahrgängen gelangten in überaus hoher Frequenz in den Springsport und siegten in ebenso auffallend hoher Zahl in Springpferdeprüfungen, wobei sich mehrere zu den Bundeschampionaten qualifizierten. Bis 2015 sind über 30 von ihnen in Klasse S teilweise international siegreich.

Stakkato Gold, einer der besten Springpferdevererber weltweit, stellte mit Stakki unter Jan Sprehe den „Youngster of the year“ und mit Seal unter Tobias Meyer den Sieger im Ey-Cup in Salzburg. Das ermöglichte Stakkato Gold einen Traumstart als Vererber: In der FN-Zuchtwertschätzung 2012 landete er mit 166 Indexpunkten auf Anhieb auf einen sensationellen dritten Platz im bundesweiten Vergleich aller Hengste. Diese Position konnte er 2013 mit 169 Punkten noch
steigern und überholte sogar seinen Vater. 2014 war er mit 172 Punkten die Nummer eins aller deutschen Hengste.
 

Fotos / Videos

01 1016563 Rechte Erworben
02 1016514 Rechte Erworben
Stakkato Gold 10 15 16 7261 Rechte Gekauft
Undefined

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok